Zurück
02. Mai 2018
Gesamt-SFB – Nachricht

Nachruf Sylvia Moosmüller (1954 – 2018)

Am 17. April 2018 ist Doz. Dr. Sylvia Moosmüller nach schwerer Krankheit gestorben. Sie war von Beginn an Mitglied des SFBs „Deutsch in Österreich“ und seit Anfang 2016 nationale Forschungspartnerin im Teilprojekt PP02 „Variation und Wandel dialektaler Varietäten in Österreich (in real und apparent time)“. In dieser Funktion leitete sie den Zweig des Teilprojekts, der am Institut für Schallforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien beheimatet ist und sich auf die akustisch-phonetischen Untersuchungen im Rahmen des Teilprojekts konzentriert. Auf diesem Gebiet war Sylvia Moosmüller die führende Expertin. Über viele Jahrzehnte forschte und lehrte sie über die Lautstrukturen und den Lautwandel von Varietäten des Deutschen in Österreich, aber auch von Varietäten anderer Sprachen. Mit Sylvia Moosmüller verlieren wir nicht nur eine national und international renommierte Wissenschaftlerin, die immer auf die Sache konzentriert war, deren breites Wissen wir sehr geschätzt und deren fachlichen Rat wir gesucht haben. Wir verlieren vor allem auch eine gänzlich uneitle, unprätentiöse, liebe Kollegin und Freundin, mit der wir gern zusammengearbeitet haben; ihr Weggang hinterlässt eine schmerzhafte Lücke in unserem Projektteam. Wir werden sie sehr vermissen.


Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
DiÖ (2018): Nachruf Sylvia Moosmüller (1954 – 2018). In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/artikel/1185/
[Zugriff: 23.05.2018]
Zurück