Zurück
09. November 2017
Cluster C – Nachricht

Historische Mehrsprachigkeit an der VHS

Kommen Sie, kommen Sie, staunen Sie! Begeben Sie sich/begebt euch auf eine spannende Zeitreise und entdecken Sie/entdeckt mit uns die zahlreichen Facetten des Sprachkontakts im historischen Österreich.

Als seltene Spezies jahrhundertelanger Universitätstradition haben Sie/habt ihr die exklusive Möglichkeit, uns fernab verstaubter Hörsäle oder hochtrabender Konferenzen zu erleben. In einer vierteiligen Vortragsreihe zum Thema „Historische Mehrsprachigkeit“ an der VHS Floridsdorf sind wir bemüht, Ihnen/euch neue Aspekte bekannter Untersuchungsgegenstände zu liefern. Dabei werden Themengebiete rund um Fremdsprachenunterricht in und um Wien im 18. Jahrhundert erörtert, Bedeutungen und Hintergründe von Sprachgesetzgebungen in der späten Habsburgermonarchie erläutert, Einblicke in den Schmelztiegel Wien und seine Sprachen rund um die Jahrhundertwende gewährt sowie ein kulinarischer Abschluss mit der Aufklärung über die Herkunft bekannter Austriazismen in der Küchensprache geboten.

Unter folgenden Links finden Sie/findet ihr weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung: 

15. 11. 2017: Anfänge und Bedeutung des Fremdsprachenunterrichts im Wiener Raum im 18. Jh. (Stefan Michael Newerkla)

22. 11. 2017: Verordnete und gelebte Mehrsprachigkeit im Habsburgerreich (Martina Schmidinger)

24. 01. 2018: Der Schmelztiegel Wien und seine Sprachen in der Habsburgermonarchie (Agnes Kim)

31. 01. 2018: Austriazismen in der mitteleuropäischen Küche (Tamás Tölgyesi)

Lassen Sie sich/lasst euch diese besondere Chance nicht entgehen – wir freuen uns auf Sie/euch!


Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
Schmidinger, Martina (2018): Historische Mehrsprachigkeit an der VHS. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/artikel/988/
[Zugriff: 13.12.2018]
Zurück