Zurück
31. Jänner 2018
Cluster E – Blog

Durch Salzburg (Schilder) jagen oder im Wirtshaus mit Salzburgerinnen und Salzburgern über die Besonderheiten ihrer Sprache diskutieren

Sich auf eine Schnitzeljagd durch Salzburg zu begeben oder mit Salzburgerinnen und Salzburgern die Frage „Wie sogt ma bei eich?“ zu diskutieren, ist im Rahmen des Aktionstags „Generationen forschen“ in Salzburg am Samstag, 3. Februar 2018 von 10 bis 17 Uhr möglich. 

Um die Salzburgerinnen und Salzburger nach ihrer Meinung und ihren Erfahrungen zum Thema Sprache in Salzburg zu befragen und Sprache in der Stadt Salzburg zu erleben, macht sich das Citizen-Science-Projekt „In aller Munde und aller Köpfe – Deutsch in Österreich“ Anfang Februar auf den Weg ins winterliche Salzburg.

Schnitzeljagd durch Salzburg und Diskussion zu „Wie sogt ma bei eich in Soizburg?" in Wirtshausatmosphäre

Konkret laden wir alle, die an Sprache in Österreich interessiert sind, zu unserer Schnitzeljagd und dem sogenannten akademischen Wirtshaus „Wie sogt ma bei eich?“ zu den sprachlichen Besonderheiten in Salzburg ein.

Da sich das Projekt „In aller Munde und aller Köpfe Deutsch in Österreich“ mit dem Gebrauch und der Wahrnehmung von deutscher Sprache in Österreich beschäftigt, interessieren uns die Meinungen der Österreicherinnen und Österreicher zu diesem Thema besonders.

Schnitzeljagd: Was steht auf öffentlichen Plätzen in der Stadt geschrieben? 

Während des Aktionstags gehen wir mit den Salzburgerinnen und Salzburgern sowie Besucherinnen und Besuchern auf Schnitzeljagd, indem wir uns auf die Suche nach Schrift im öffentlichen Raum machen. Wenn wir von „Schrift im öffentlichen Raum“ sprechen, meinen wir Schilder, Aufschriften, Tafeln oder Plakate auf der Straße, in Museen, auf der Uni oder bei Behörden. Diese Schrift kann in einer oder in mehreren Sprachen oder im Dialekt sein. Sie kann aber auch „Zusätze“ bzw. Anmerkungen von anderen Personen erhalten haben. Denn manche Schilder in Österreich sind in einer anderen Sprache als Deutsch, mehrsprachig, umgangssprachlich oder in einem Dialekt geschrieben und decken somit die Vielfalt der (deutschen) Sprache in Österreich ab. 

Wir veranstalten daher immer wieder Schnitzeljagden in ganz Österreich, um Fotos von diesen ein- oder mehrsprachigen Schildern zu machen. Auch Salzburg darf dabei am 3. Februar 2018 nicht fehlen.

Das Ziel der Schnitzeljagd ist die Kartierung der Salzburger Sprachlandschaft im öffentlichen Raum.

Für die Schnitzeljagd verwenden wir die Lingscape-App. Sie ist für iOs und Android im App-Store oder auf Google-Play verfügbar. Die Teilnehmenden können sich die App vorab auf ihr Smartphone laden. Wir starten um 10 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr vom Haupteingang des Uniparks Nonntal. Wir jagen ca. eine Stunde durch Salzburg und danach besprechen wir die Fundstücke.

Der Unipark Nonntal ist um 10 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr Ausgangspunkt für die Schnitzeljagd. Nähere Infos findet ihr beim Aktionstag auf der Website von Citizen-Science-Salzburg

Akademisches Wirtshaus: Wie sogt ma (bei eich)? – Was soll die Wissenschaft zur Sprache in Österreich beforschen?

Im sogenannten akademischen Wirtshaus geht es darum, mit Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe und außerhalb der Universität niveauvolle Diskussionen zu führen. Diskussionsgrundlage in unserem Wirtshaus ist die deutsche Sprache in Österreich und ihre unzähligen Facetten: Wer, wann, wo, wie, mit wem? 

Regionen, Menschen, Alters- und Berufsgruppen in Österreich haben ihre eigenen sprachlichen Besonderheiten. Auch das Deutsch der Salzburgerinnen und Salzburger zeichnet sich durch seine sprachlichen Besonderheiten aus. Wir wollen wissen, was die Salzburgerinnen und Salzburger beschäftigt, wenn es um ihre Sprache geht, was besonders oder anders an dem Deutsch ist, das in Salzburg gesprochen wird und welche Themen aus Sicht der Österreicherinnen und Österreicher von der Wissenschaft behandelt werden sollten, wenn es um den Sprachgebrauch in Österreich geht. Diese Fragen werden mit den Teilnehmenden diskutiert und die brennendsten Themen zum Sprachgebrauch in Österreich gemeinsam erarbeitet.

Das akademische Wirtshaus „Wie sogt ma bei eich?“ findet am 3. Februar um 11:30 Uhr im Café Tomaselli, Alter Markt 9, 5020 Salzburg statt. Nähere Infos findet ihr beim Aktionstag auf der Website von Citizen-Science-Salzburg

Österreichische Citizen Science Konferenz 2018

Der Hauptgrund für unsere Reise nach Salzburg ist zwar die vierte Österreichische Citizen Science Konferenz, bei der wir gleich mit mehreren Vorträgen, einem Workshop und einem Poster vertreten sind, aber wir wollen die Gelegenheit nutzen, die Salzburgerinnen und Salzburger zu ihren Anliegen im Bereich "Deutsch in Österreich" zu befragen und mit ihnen auf die Jagd nach Schrift im öffentlichen Raum zu gehen.

Wir – das I am DiÖ-Team – freuen uns auf euer Kommen und spannende Diskussionen.



Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
Heinisch, Barbara (2018): Durch Salzburg (Schilder) jagen oder im Wirtshaus mit Salzburgerinnen und Salzburgern über die Besonderheiten ihrer Sprache diskutieren. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/artikel/1083/
[Zugriff: 18.11.2018]
Zurück