Zurück
15. August 2018
Gesamt-SFB – Blog

Einmal um den Globus und zurück: DiÖ in Auckland/NZ

Sommer in Österreich, Hitze, 30 Grad – wie wäre es da mit einer Abkühlung? Verlegen wir doch unseren Arbeitsplatz in gemäßigtere Gefilde und reisen kurzerhand in den neuseeländischen Winter. So oder so ähnlich muss der Gedanke gewesen sein, der acht Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftlern des SFBs “Deutsch in Österreich” Ende Juni zum Sociolinguistic Symposium nach Auckland verschlug.

Das Symposium fand bereits zum 22ten Mal statt, ein Format, das 1976 von Euan Reid am Walsall West Midlands College (UK) organisiert und ins Leben gerufen wurde. Von da an avancierte das Sociolinguistic Symposium zur erstrangigen internationalen soziolinguistischen Konferenz. 2002 zum ersten Mal in Kontinentaleuropa (Ghent - Belgien) abgehalten, fungierte nun Auckland 2018 erstmals als Gastgeber außerhalb Europas und der nördlichen Hemisphäre. Getreu dem Konferenztitel “Crossing Borders: South, North, East West” haben auch wir Linguistinnen und Linguisten aus Österreich sämtliche (globale) Grenzen überwunden, um am SS22 in Neuseeland teilzunehmen.

 

In mehreren Vorträgen sowie einem eigenen Long Colloquium zu „Languages and varieties in contact – the Austrian case“ wurden unterschiedliche Forschungsprojekte, Phänomenbereiche und Aspekte des Deutschen in Österreich einem internationalen Publikum präsentiert. Bei all ihrer Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit war allen Vorträgen gemein, dass sie Bezug auf Sprach- beziehungsweise Varietätenkontakt, insbesondere mit Blick auf internen und externen Multilingualismus, nahmen. Dass das Interesse an der Thematik kein geringes war, zeigte neben regen Diskussionen auch die Tatsache, dass sogar am letzten Tag der Konferenz, um 8 Uhr morgens, nach dem vorabendlichen Konferenzdinner zahlreiche externe Zuhörer im Publikum des Kolloquiums zu finden waren!

 

Doch nicht nur die Dimension und große thematische Spannbreite der Konferenz beeindruckten uns, auch Land und Leute machten die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. So konnten sich die meisten von uns zusätzlich zum fachlichen Austausch auf der Konferenz von der atemberaubenden Schönheit der Natur Neuseelands sowie der gelebten Gastfreundlichkeit der Kiwis überzeugen. Von Bergen, Seen, Meer, grünen Hügeln und tropischen Wäldern, über vulkanische Inseln, Nationalparks, Wasserfälle und thermale Quellen gab es hier einiges zu bestaunen und wir sind mit vielen schönen Erinnerungen und neuen Erfahrungen im Gepäck wieder ins sommerliche Österreich zurückgekehrt.

In diesem Sinne tēnā koutou - vielen Dank, Neuseeland, für die tolle Zeit!

  



Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
Fischer, Ann Kathrin (2018): Einmal um den Globus und zurück: DiÖ in Auckland/NZ. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/artikel/1315/
[Zugriff: 18.07.2019]
Zurück