Zurück
18. Juli 2017
Cluster E – Bericht

Über Linguistische Daten und Datenbanken – Ein Workshop von Task Cluster E

Am 7. Juli 2017 fand der von Ludwig Maximilian Breuer organisierte Workshop „Linguistische Daten und Datenbanken“ (LDDB) im Zentrum für Translationswissenschaft statt. Der Workshop, dessen Wurzeln im Siegener Workshop „Austausch: Datenaufbereitung und -management des DMW-Projekts in Siegen“ liegen, ist als Initiator einer Workshop-Reihe gedacht.  Aus drei Ländern fanden knapp über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Platz und kamen in angeregten Erfahrungsaustausch. Der Fokus des Workshops bzw. der Reihe liegt dabei eben auf jenem Erfahrungsaustausch bezüglich digitaler Aufgaben innerhalb (variations-)linguistischer Forschungsprojekte.

Nach einer Vorstellungsrunde, in der jedes der vertretenen Projekte zu Wort kam, folgten einzelne Projektvorstellungen, die sich insbesondere auf die verwendeten Tools aber auch Probleme datentechnischer Natur kümmerten. Direkt nach jeder ca. 30-minütigen Projektvorstellungen gab es dieselbe Zeit noch einmal für Diskussionen. Diese Zeit wurde genutzt und es kam zu einem sehr produktiven Austauschen zwischen den Teilnehmenden. Wobei im Laufe des Tages immer wieder auf schon vorher vorgestellte Projekte zurückgegriffen wurde und mögliche Zusammenarbeiten forciert wurden. Die Folien der einzelnen Vorträge sind auf der Veranstaltungsseite zu finden. Nicht alle der Anwesenden waren dabei Expertinnen bzw. Experten im Bereich der digitalen Arbeit, aber genau das war wichtig für die gute und diskussionsreiche Atmosphäre: Die Verbindung von mehr informationstechnologischen und mehr linguistischen Expertisen, das Finden einer gemeinsamen Gesprächsbasis und die gegenseitige Wahrnehmung der unterschiedlichen Probleme. Über die abwechslungsreichen Projektvorstellungen wurde immer wieder festgestellt, dass Projekte stets mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben, die durch technische Lösungen angegangen wurden bzw. werden. Im gemeinsamen Austausch konnte dabei festgestellt werden, welche Tools es bereits gibt, welche gerade entwickelt werden und wie man die verschiedenen Techniken untereinander austauschen kann.

In der Abschlussdiskussion wurde das Fortfahren mit der Workshop-Reihe geplant sowie darüber hinaus das Format einer Plattform zum Austausch über technische Belange angedacht. Schließlich mündete der Tag in einem Workshop-Dinner, bei dem in gelockerter Runde ebenso über das weitere Vorgehen, Tools und andere Ideen diskutiert wurde. 



Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
Seltmann, Melanie (2017): Über Linguistische Daten und Datenbanken – Ein Workshop von Task Cluster E. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/artikel/772/
[Zugriff: 20.11.2019]
Zurück