PP04: Wien und Graz - Städte und ihre sprachlichen Strahlkräfte

Der Fokus von PP04 richtet sich auf den Sprachgebrauch in den Städten Wien und Graz sowie auf jenen in umliegenden Gemeinden. Mit systematisch angelegten Analysen werden Daten von Sprecherinnen und Sprechern unterschiedlicher Altersgruppen untersucht; sowohl in Form von qualitativen Analysen, als auch in quantitativer Hinsicht. So soll ein  Einblick in die Vielschichtigkeit von Sprache im städtischen Raum erlangt werden und gleichzeitig Hinweise auf einen möglichen sprachlichen Einfluss auf Verdichtungsgebiete gewonnen werden. Als Datengrundlage für die angestrebten grammatischen und phonetischen/phonologischen Analysen werden Aufnahmen von Sprecherinnen und Sprechern in unterschiedlichen Sprechsituationen herangezogen. Unter anderem sollen die folgenden variations- und soziolinguistischen Fragen beantwortet werden: Wie konstituiert sich der Sprachgebrauch in der Stadt und welche Unterschiede lassen sich zwischen Wien und Graz und den jeweiligen umliegenden Gemeinden feststellen? Welche Korrelationen mit außersprachlichen Faktoren können ermittelt werden? Inwieweit wirken sich unterschiedliche Sprechsituationen und -kontexte auf die individuelle Wahl von Varianten in urbanen Zentren aus? Lässt sich ein städtischer Einfluss auf umliegende Gemeinden auch sprachlich nachweisen oder verhält es sich sogar umgekehrt?

Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
DiÖ (2017): PP04: Wien und Graz - Städte und ihre sprachlichen Strahlkräfte. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/
[Zugriff: 18.11.2018]