Task-Cluster D: Perzeption

Task-Cluster D beschäftigt sich mit Aspekten rund um Spracheinstellungen und Sprachwahrnehmungen zum Deutschen in Österreich und dabei etwa mit der Frage nach dem perzeptiven und attitudinalen Verhältnis (subjektiver Konzepte) von Dialekt und Umgangssprache (Non-Standard) sowie Standardsprache.
Hierbei werden verschiedene Personengruppen und Personenkreise berücksichtigt und verglichen:
Während sich Teilprojekt 10  mit Spracheinstellungen und Sprachwahrnehmungen von Schülerinnen und Schülern und Lehrpersonen im schulischen Kontext (an Handelsschulen/Handelsakademien in vier Bundesländern) beschäftigt, untersucht Teilprojekt 8 mithilfe österreichweiter, flächendeckender Erhebungen und Analysen, wie insbesondere standardsprachliche Varietäten und Sprechlagen „in den Köpfen“ der Bevölkerung konzeptuell verfasst sind.
Auch die soziale Dimensionierung von Varietäten und das Changieren der Spracheinstellungen zwischen den Polen Prestige und Stigma werden dabei mit verschiedenen (sozio-)linguistischen sowie demographischen Methoden betrachtet.

PP08: Standardvarietäten aus Perspektive der perzeptiven Variationslinguistik
PP10: Wahrnehmungen von und Einstellungen zu Varietäten und Sprachen an österreichischen Schulen

Um nähere Informationen zu den Teilprojekten zu erhalten, klicken Sie auf die obigen Links.

Zitation
Creative Commons Lizenzvertrag
DiÖ (2017): Task-Cluster D: Perzeption. In: DiÖ-Online.
URL: https://dioe.at/details/
[Zugriff: 26.09.2020]
Team: Alexandra N. Lenz (PP08: Projektleitung), Stephan Elspaß (PP10: Projektleitung), Elisabeth Buchner (PP10: Projektmitarbeiterin), Eva Fuchs (PP10: Projektmitarbeiterin), Jan Höll (PP08: Projektmitarbeiter), Wolfgang Koppensteiner (PP08: Projektmitarbeiter), Yvonne Rusch (PP10: Projektmitarbeiterin), Rita Stiglbauer (PP08: Projektmitarbeiterin), Barbara Binder (PP08: Studentische Hilfskraft), Laura Fischlhammer (PP10: Studentische Hilfskraft), Alexandra Grohe (PP08: Studentische Hilfskraft), Marlene Lanzerstorfer (PP08: Studentische Hilfskraft), Cordula Prybil-Resch (PP10: Studentische Hilfskraft), Monika Dannerer (PP10: kooptiert), Manfred Glauninger (PP08: kooptiert), Peter Mauser (PP10: kooptiert), Barbara Soukup (PP08: kooptiert)
15. September 2020
Cluster D – Publikationen

Koppensteiner, Wolfgang / Breuer, Ludwig Maximilian (2020): Wo Wien anderst ist und wo nicht. Kontrastierung von Spracheinstellungsdaten aus Wien und ruralen Regionen Österreichs

  • Koppensteiner, Wolfgang / Breuer, Ludwig Maximilian (2020): Wo Wien anderst ist und wo nicht. Kontrastierung von Spracheinstellungsdaten aus Wien und ruralen Regionen Österreichs. In: Hundt, Markus / Kleene, Andrea / Plewnia, Albrecht / Sauer, Verena (Hg.): Regiolekte. Objektive Sprachdaten und subjektive Sprachwahrnehmung Tübingen: Gunter Narr .
Beitrag anzeigen
Artikel URL: https://dioe.at/details/artikel/2541/
11. September 2020
Cluster CCluster D – Publikationen

Koppensteiner, Wolfgang / Kim, Agnes (2020): Perspectives on Change: Language (Varieties) Contact and Language Ideologies on German in Austria

  • Koppensteiner, Wolfgang / Kim, Agnes (2020): Perspectives on Change: Language (Varieties) Contact and Language Ideologies on German in Austria. In: Lenz, Alexandra N. / Maselko, Mateusz (Hg.): Perspectives on Change: Language (Varieties) Contact and Language Ideologies on German in Austria Göttingen: Vienna University Press (Wiener Arbeiten zur Linguistik 6), 317-358. [DOI: https://doi.org/10.14220/9783737011440.317]
Beitrag anzeigen
Artikel URL: https://dioe.at/details/artikel/2526/
03. Juni 2020
Cluster D – Publikationen

Koppensteiner, Wolfgang & Alexandra N. Lenz: Tracing a Standard Language in Austria Using Methodological Microvariations of Verbal and Matched Guise Technique

Beitrag anzeigen
Artikel URL: https://dioe.at/details/artikel/2131/
14. Mai 2020
Cluster D – Memo

Mitmachen in Teilprojekt PP08

Passend zur Semesterfrage der Universität Wien „Wie wirkt Sprache?“ findet im Rahmen unseres SFBs aktuell eine Online-Umfrage zum Thema „sprachliche Wahrnehmung“ statt. Hierbei geht es darum, Sprachbeispiele anzuhören und zu beurteilen. Das Ausfüllen dauert nur ungefähr 15min. Durch die Teilnahme unterstützen Sie die Nachwuchswissenschafterinnen und -wisssenschafter von Teilprojekt PP08 bei ihren Dissertationsprojekten. Mehr zu ausgewählten Ergebnissen der Umfrage wird es außerdem bald hier auf der Homepage zu lesen geben.

Hier geht’s zur Umfrage

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

PS: Je mehr Personen mitmachen, umso besser! Leiten Sie die Umfrage gerne weiter, damit wäre uns sehr geholfen - vielen Dank!

Beitrag anzeigen
Artikel URL: https://dioe.at/details/artikel/2422/
31. März 2020
Cluster D – Blog

Sprache in Zeiten der Corona-Krise

Sprache ist zwar leider keine Medizin gegen Covid-19, aber sie wirkt dennoch in unser aller Leben: Sprache wirkt, weil wir durch Sprache wirken – weil Gesellschaft und Sprache in Wechselwirkung stehen. Sprache ist ein Wirk-Zeug.

Barbara Soukup über die Wirkung von Sprache in unserer derzeitigen Situation.

Beitrag anzeigen
Artikel URL: https://dioe.at/details/artikel/2370/
Weitere Artikel werden nur bei aktivierten JavaScript angezeigt.